Salzburger Dommusik

Die Salzburger Dommusik verfügt über eine mehr als 600jährigen Tradition. 1393 wurde durch Erzbischof Pilgrim die "Salzburger Cantorey" zur Pflege der mehrstimmigen Kirchenmusik gegründet. In den folgenden Jahrhunderten oblag die musikalische Gestaltung der Gottesdienste den fürsterzbischöflichen Hofmusikern. Bis zum 18. Jahrhundert wirkten hier u. a. S. Bernardi, H.I.F.Biber, G. Muffat, J.M.Haydn, Leopold und W.A.Mozart. 

Der 1841 gegründete "Dommusikverein und Mozarteum" sollte die Kirchenmusik in Salzburg wiederbeleben. 1880 kam es zur Trennung der Musikschule und des "Dommusikvereines". 

Den Erfordernissen der Gegenwart entsprechend, wurde 1971 der Verein der "Freunde der Salzburger Dommusik" neu konstituiert. Seit dieser Zeit zählt der Verein viele Kirchenmusik-Freunde aus aller Welt zu seinen Mitgliedern. Sie sind auch herzlich eingeladen diesem Förderungskreis beizutreten (Fax: 0043/662/8047-2349)!

Der jährliche Beitrag von EUR 25,- / außerordentliche Mitglieder EUR 75,- ermöglicht den Mitgliedern unter anderem ein Domkonzert und sämtliche Orgelmatinéen kostenlos zu besuchen.


Konzert im Kuppelraum des Salzburger Domes

Mit der Wiedergründung der Salzburger Domkapellknaben wurde 1974 ein Grundstein für eine Kinder- und Jugendchorarbeit in der Dommusik gelegt. Unter der Leitung von Gerrit Stadlbauer singen die Domkapellknaben und -mädchen in mehreren Gruppen, insgesamt 60 junge Sängerinnen und Sänger. Der Salzburger Domchor zählt heute 85 ehrenamtliche Mitglieder. Die Hauptaufgabe des Chores ist die musikalische Gestaltung der Liturgie in der Domkirche, wo durch die 1995 wiederhergestellten Kuppelemporen mit ihren Orgeln die einmalige Möglichkeit geschaffen wurde, Werke alter Salzburger Meister wieder am Originalaufführungsort erklingen zu lassen. Ebenfalls im Repertoire sind eine Reihe von Oratorien, Chor- und Orchesterwerken, die im Rahmen der Konzerttätigkeit des Domchores aufgeführt werden. 


Der Domchor konzertiert in der Basilika in Aquileia

Die Solisten sind Berufsmusiker und das Orchester der Salzburger Dommusik besteht aus Mitgliedern des Mozarteumsorchesters. Seit 1992 ist der Konzertmeister des Domorchesters Johannes Bilo, des Kammerorchesters Johannes Krall. Die Ensembles spielen ein breites Repertoire der Kirchenmusiktradition. Die Musiker sind auch mit der Musizierpraxis der Kuppelemporen vertraut. 

Seit Oktober 2005 spielt Domorganist Heribert Metzger an den Orgeln des Domes. Die "Orgel zu Mittag", Orgelmeditationen und Improvisationskonzerte für 5 Orgeln werden unter seiner künstlerischen Leitung durchgeführt. 

Der Leiter der Dommusik ist seit 1987 Domkapellmeister János Czifra. Außer den liturgischen Anlässen konzertierte er mit dem Salzburger Domchor in vielen Städten Europas und in Übersee, wirkt regelmäßig bei der Salzburger Mozartwoche, den Salzburger Kulturtagen und zahlreichen Festivals mit.